Sicher vor Produktfälschungen und Manipulation

Sicher vor Produktfälschungen und Manipulation

Medikamente werden bei der Herstellung und im Vertrieb so streng kontrolliert wie kaum ein anderes Produkt. Auch für die Verpackung sind verschiedene Merkmale gesetzlich vorgeschrieben, die dem Erstöffnungsschutz und damit der Fälschungssicherheit dienen. Schließlich verursachen Imitate der Pharma- und Healthcare-Branche erhebliche finanzielle Schäden.

Vor allem bei verschreibungspflichtigen Medikamenten und einigen Over-the-Counter (OTC)-Produkten bergen minderwertige Fälschungen zudem ein großes Gesundheitsrisiko für die Patienten.

Faller Packaging bietet deshalb für seine Sekundärverpackungen sogenannte Tamper-Evident-Lösungen an, die einen zuverlässigen Erstöffnungsschutz garantieren:
 

Originalitätsverschluss an der Staublasche

Er  eignet sich für alle Standard-Faltschachteln mit Einstecklaschen.

Bei dieser konstruktiven Lösung wird die Staublasche gezielt eingeritzt und perforiert, so dass beim Öffnen eine Sollbruchstelle entsteht. Dadurch ist gut erkennbar, dass die Verpackung bereits geöffnet wurde.
 

Originalitätsverschluss mit verklebter Lasche

Hier wird die Deckellasche eingesteckt und mit einer zusätzlichen Lasche überklebt.

Mittels einer Perforation kann die Faltschachtel an der Kopfseite geöffnet werden. Ist diese Perforation einmal zerstört, ist klar, dass die Verpackung geöffnet wurde.
 

Originalitätsverschluss mit Sicherheitsverklebung

Er  ist zum Beispiel für Sonderkonstruktionen wie Easy-to-Open-Faltschachteln geeignet.

Die Deckellasche wird dabei außen auf die Schachtel aufgebracht und verklebt. Beim Öffnen der Lasche werden die Klebepunkte irreversibel sichtbar.
 

Originalitätsverschluss mit Haftetikett

Dieser  ist mit einem Verschlussetikett (Tamper-Evident-Etikett) ausgestattet, das beispielsweise auf die Einstecklasche über Eck an der Faltschachtel aufgespendet wird.

Eine Möglichkeit ist es, dieses Etikett mit einem besonders haftstarken Klebstoff auszustatten – dieser macht es unmöglich, das Etikett rückstandsfrei zu entfernen. Eine weitere Variante ist das sogenannte Void-Etikett, das beim Öffnen gezielt Rückstände auf der Verpackung hinterlässt. Dies zeigt eine Manipulation sichtbar an.
 

Downloads

Whitepaper - Tamper Evident für Sekundär- und Primärpackmittel
366 KB  /  pdf
Produktdatenblatt - Tamper Evident
126 KB  /  pdf
Produktdatenblatt - Tamper-Evident FS TE04
126 KB  /  pdf

Ihr Ansprechpartner für weitere Fragen

Sie haben Fragen?
Wir sind für Sie da