Faller Packaging bietet maßgeschneiderte Komplettverpackungen für Impfstoffeinheiten

Faller Packaging bietet maßgeschneiderte Komplettverpackungen für Impfstoffeinheiten

Die Suche nach einem Impfstoff gegen das neuartige Coronavirus SARS-CoV-2 läuft auf Hochtouren – und auch gegen zahlreiche andere Krankheitserreger werden jeden Tag hunderttausende Menschen immunisiert. Die Herausforderung für Pharmaunternehmen besteht nicht nur in der Herstellung der Seren an sich, sondern auch darin, diese sicher und unversehrt in alle Welt auszuliefern. Verpackungs-Spezialist Faller Packaging hat dafür die passenden Lösungen parat.

Die Entwicklung eines Impfstoffs gegen COVID-19 ist aktuell im Fokus zahlreicher Pharmaunternehmen. Noch steht nicht fest, wann es soweit sein wird – doch sicher ist schon jetzt, dass die Impfstoffeinheiten für den Transport sicher verpackt werden müssen, sobald sie verfügbar sind. Zum Einsatz kommen für Impfstoffe häufig sogenannte Vials, Injektionsfläschchen aus Spezialglas. Diese müssen bei Lagerung und Transport gut vor Bruch und Beschädigungen geschützt sein.

Dafür kommen Mehrfach-Verpackungen aus Karton zum Einsatz – also Faltschachteln, in denen sich mehrere Vials mit den Impfstoffen befinden. Im Inneren sorgen passgenaue Inlays dafür, dass alle Produktkomponenten sicher fixiert und leicht zu entnehmen sind. Die Impfstoffeinheiten lassen sich darin auf engstem Raum unterbringen und gut stapeln – das sorgt für eine optimale Lagerung. Zudem sind die Karton-Verpackungen temperaturbeständig und recycelbar. Die Innenseite der Faltschachteln kann zur Übermittlung von Informationen an Ärzte, Apotheker und Patienten individuell bedruckt werden.

Faller Packaging unterstützt Impfstoffhersteller mit maßgeschneiderten Einzel- und Mehrfach-Verpackungslösungen, die optimal für den Transport der empfindlichen Vials geeignet sind. Das Unternehmen mit Hauptsitz im baden-württembergischen Waldkirch ist seit mehr als 30 Jahren auf pharmazeutische Verpackungen spezialisiert und liefert als Komplettanbieter für Sekundärpackmittel Faltschachteln, Haftetiketten und Packungsbeilagen aus einer Hand. Mit hoher Kompetenz begleitet der Spezialist seine Kunden bei der Gestaltung und Realisierung der idealen Verpackungslösung – auch wenn es dabei um komplexe Sonderkonstruktionen geht.

Sämtliche Verpackungskomponenten von Faller Packaging sind zudem für eine einwandfreie Maschinengängigkeit und optimales Abpackverhalten konzipiert. Damit fügen sie sich reibungslos in verschiedene Abpacklinien ein – besonders bei der automatisierten Massenherstellung ein wichtiger Vorteil. Anwender profitieren darüber hinaus von der einfachen und komfortablen Handhabung. Um gesetzliche Anforderungen an den Erstöffnungsschutz zu erfüllen, kann der Spezialist seine Verpackungen mit sogenannten Tamper-Evidence-Siegeln ausstatten. Damit ist auf einen Blick ersichtlich, ob die Schachtel bereits geöffnet wurde.

Download PDF Pressemitteilung

Sie haben Fragen?
Wir sind für Sie da
Sie haben Fragen?
Wir sind für Sie da